Emden – eine Ergänzung zum Reiseführer

Emden.
Neben Aurich und Leer die dritte ostfriesische „Metropole“ und gleichzeitig das Tor zur Krummhörn. Es gibt Reiseführer und Webseiten zuhauf, die sich mit Emden befassen. Ob mit VW einem der größten Arbeitgeber der Region oder mit dem Otto-Huus als Touristenmagnet. All‘ das findet man anderswo ausführlicher und besser beschrieben, als unser kleiner Ratgeber das leisten kann.
Was aber nahezu überall fehlt, ist einer der wichtigsten Geheimtipps: Der Heringslogger am Delft.

Wer sich jetzt nach dem Studium einschlägiger Reiseführer fragt, was denn an einem Museumsschiff geheim sein soll, der liegt falsch. Gemeint ist nicht die „AE7-Stadt Emden“ von 1872, sondern Bittners Fischspezialitäten, eine vergleichsweise kleine Imbissbude am Hafentor.

Hier gibt es weder Sushi noch Kugelfisch, auch wenn es auf den ersten Blick so aussehen mag. Die netten Asiatinnen, die hier vorwiegend bedienen, verkaufen von original Emder Matjes über selbstgemachte Fischfrikadellen, Backfisch, Granat bis hin zum Kibbeling mit original holländischer Joppie Saus beste, frische Meeresfrüchte. Und natürlich holländische Pommes, versteht sich von selbst.
An schönen Tagen in der Saison ist die Schlange vor dem Imbiss darum auch nicht selten bis zu 20m lang. Aber das Warten wird belohnt.
Wenn wir Urlaub machen, gehört dieser Wagen immer zum Pflichtprogramm.

Euer Horst Meuer

Schreibe einen Kommentar