Zwillingsmühlen in Greetsiel

39
Die Zwillingsmühlen in Greetsiel im Sommer 2021
Die Zwillingsmühlen in Greetsiel im Sommer 2021

Loquard- Für den Zweiradausflug lohnt sich auch eine Tour die Nordsee und das Naturschutzgebiet am Wattenmeer entlang nach Greetsiel zu den Zwillingsmühlen.

Schon von weitem sieht man, wenn man sich Greetsiel nähert, die zwei Mühlen. Da man von den Greetsieler Zwillingsmühlen (auch bei Instagramm mit schönen Fotos) redet, nimmt man vielleicht im ersten Moment an, daß beide zur gleichen Zeit gebaut wurden, was allerdings nicht richtig ist.

Die östliche, zum Ortsrand gelegene Mühle wurde im Jahr 1921, die westliche Mühle schon im Jahr 1856 erbaut. Beide Mühlen hatten Vorgänger, die entweder durch Stürme oder Brände zerstört wurden.

Mit dem Mahlen von Getreide ist es nicht mehr möglich die Mühlen rentabel zu betreiben. Heute werden in der östlichen Mühle Vollkornartikel, Brot und Andenken verkauft, in der westlichen Mühle ist eine Teestube eingerichtet.

Für die Erhaltung der beiden Galerieholländer sorgt ansonsten „Die Vereinigung zur Erhaltung der Greetsieler Zwillingsmühlen e.V.“ sowie die Familie Schoof. Die Führungen sind von April bis Oktober mittwochs und samstags um 14.00 Uhr sowie für Gruppen ab 10 Personen nach Vereinbarung.

Wenn Sie Interesse haben, die östliche Mühle zu besichtigen, können Sie Kontakt aufnehmen mit:

Frank Schoof
Mühlenstraße 2
26736 Greetsiel
Telefon: 0 49 26 – 92 65 30
Internet: www.muehle-schoof.de
E-Mail: info@muehle-schoof.de