Ein Dorfladen in Loquard, Einladung zum Bürgergespräch mit Bürgermeister Frank Baumann

Krummhörn Loquard – Zu einem Bürgergespräch zum Thema „Dorfladen“, treffen wir uns am Donnerstag, den 15. September um 19 Uhr im Gemeindehaus mit unserem Bürgermeister, Herrn Frank Baumann. Alle Loquarder Bürger sind recht herzlich eingeladen.

In den letzten Jahren ist von der Infrastruktur (Supermarkt, Schlachterei, Poststelle, Sparkassenfiliale), über die das Dorf einmal verfügte, nichts mehr übrig geblieben.

Nicht einmal  mehr  Brötchen, Milch oder Butter gibt’s im Dorf. Das muß sich ändern! Seit geraumer Zeit machen sich einige Dorfbewohner Gedanken darüber, wie wir unser Dorfleben wieder lebenswerter, attraktiver und kostengünstiger gestalten können. Auch für Touristen die Jahr für Jahr ihren Urlaub hier verbringen, wäre es schon sehr angenehm, nicht ins Auto einsteigen zu müssen, um ins Dollart Center  zu fahren und Dinge des Grundbedarfs, die man vergessen hat, einzukaufen. Oft ist es ja nur der Löffel Zucker, der im Kaffee fehlt. Früher schickte die Oma den Enkel mal eben zum Bäcker oder in den Kaufladen.

Und mit einem Dorfladen kann auch eine gute Dorfgemeinschaft wachsen. In Niedersachsen soll es inzwischen Fördermittel für eine Verbesserung der sozialen Infrastruktur im Ländlichen Raum geben. So stand es dieser Tage in der Zeitung!

Deshalb haben wir bei unserem Bürgermeister Frank Baumann vorgefühlt und trafen auf offene Ohren. Wenn wir einen Raum für den Laden hätten, würde er sich um Förderung kümmern.

Der Ladenraum würde dank Frank Daniels Landmaschinentechnik  an der Landstraße  zur Verfügung stehen. Das wäre ein guter Einstieg. Ein mögliches Konzept soll in diesem  Bürgergespräch erörtert werden. Es wäre schön, wenn  viele  Loquarder  zu dieser Zusammenkunft kämen und  an der Ideenschmiede teilnehmen. Jede Idee und jede helfende Hand zählt.

Den Initiatoren ist klar: Ein Dorfladen wird nur dann existieren können, wenn er eine breite Unterstützung erfährt.

Die Preise und Vielfalt eines Supermarktes wird er nicht bieten können, aber die Bequemlichkeit vor Ort zu sein und sicher auch den Schnack an der Kasse, vielleicht einen Pott Kaffee und ganz sicher ein „Schwarzes Brett“.

Unser Bürgermeister, Frank Baumann ist unser Gast und auch der Alt-Bürgermeister und der Bundestagsabgeordnete der SPD  Johann Saathoff hat sein Kommen zugesagt.

Packen wir’s gemeinsam an.

Der Krummhörner Kurier wird in der Folge natürlich weiter berichten.

Kontakt für die Initiative:
Monika Marquardt (04927/1879770)
Volkmar Kayser (0171 434 9659).